Was ist der optimale Wert der Conversion Rate? - Onlineshop erstellenWer als eigener Onlineshop Betreiber seine Online-Zahlen analysiert wird sich garantiert bei der einen oder anderen Auswertung, die Frage stellen: Was ist eigentlich eine gute Conversion Rate? Einen genauen Richtwert zu ermitteln, ist kaum möglich, da die Konvertierungsraten stark variieren und von vielen Faktoren abhängen, darunter Produktangebote, Zielgruppen, Preise und die definierten Ziele der Conversion. Entsprechend neigen die Variablen zum Umrechnen der erzielten Umwandlungsrate und dazu zu schwanken.

Das renommierte Online-Portal für Statistiken mit dem passenden Namen Statista hat diesbezüglich den amerikanischen Markt genauer analysiert und festgestellt, dass die Smartphone-Conversion im dritten Quartal 2018 nur noch um 0,02 Prozent zulegten, während Tablets und Desktops stärkere Zuwächse verzeichneten.

U.S. Konvertierungsraten nach Gerät

Geräte Q3 – 2017 Q4 – 2017 Q1 – 2018 Q2 – 2018 Q3 – 2018
Notebook & PC 4,15 % 4,4 % 3,7 % 3,83 % 3,94 %
Handy 1,51 % 1,84 % 1,65 % 1,82 % 1,84 %
Tablet 3,55 % 3,88 % 3,43 % 3,68 % 3,78 %

Statistiken einzelner Branchen sowie nach Ländern oder globale Erhebungen sind zwar sehr interessant und teilweise aufschlussreich, aber sie repräsentieren nicht alle Unternehmen. Die statistische Erfassung aller Unternehmen der Welt und die Analyse, deren Daten ist schlichtweg unmöglich. Man sollte also die Zahlen von Statista aus dem repräsentativen US-Markt als Inspiration verwenden, sich sicher allerdings nicht zu stark darauf fixieren.

Im Klartext, beim Marketing für den Onlineshop erstellen kann man also Schlüsse daraus ziehen, welche Arten von Smartphones, Tablets und Computer potenzielle Kunden verwenden, um danach Strategien zu entwickeln. Die Statista Studie brachte hervor, dass Windows-Computer bedeutend mehr an Conversion beteiligt sind als Mac-Computer, andererseits liegen im Mobile-Sektor das iPhone und iPad gegenüber Android-Geräten und Windows Phone vorn. Mobile Chromebooks konvertieren ebenfalls gut, die schlechtesten Werte fabrizieren Nutzer von Geräten mit Linux Software.

U.S. Konvertierungsraten nach Betriebssystem

Software Q3 – 2017 Q4 – 2017 Q1 – 2018 Q2 – 2018 Q3 – 2018
Android 1,63 % 1,84 % 1,65 % 1,78 % 1,84 %
iOS 1,95 % 2,32 % 2,08 % 2,25 % 2,23 %
Mac 3,69 % 4,09 % 3,25 % 3,46 % 3,69 %
Windows Phone 1,44 % 1,54 % 1,44 % 1,49 % 1,42 %
Chrome OS 3,11 % 3,27 % 2,63 % 3,00 % 3,37 %
Windows PC 4,5 % 4,68 % 4,19 % 4,23 % 4,33 %
Linux 0,81 % 0,72 % 0,5 % 0,52 % 0,44 %

Laut Statista machen Mac-Geräte etwa 12,3 Prozent des globalen Marktes an Desktop und Laptops aus, während das iPhone etwa 43,7 Prozent des weltweiten Smartphone-Marktes einnimmt. Viele iPhone-Nutzer entscheiden sich andererseits aus Kostengründen für einen Computer mit Windows Software, wenn sie überhaupt einen Desktop-PC oder Laptop im mobilen Zeitalter verwenden.

Auf die Details kommt es an

Marketingwaffe – Ausdrucksqualität: E-Mails, Newsletter, Posts, Textnachrichten und soziale Kanäle sollten natürlich beim eigenen Onlineshop erstellen berücksichtigt werden. Diese Kontaktmöglichkeiten sind eine kostengünstige Option, die Conversion Rate zu verbessern, allerdings ist die Art und Weise, wie Inhalte präsentiert werden, von entscheidender Bedeutung. Wie die Angebote mittels der zur Verfügung stehenden Kommunikationsmittel an den Kunden sowie potenziell interessierte User gebracht werden, ist entscheidend, und nicht wie man als eigener Onlineshop Betreiber die Maßnahmen empfindet.

Daher ist die Verwendung von freundlichen Texten und einem wohlwollenden Jargon, der leicht zu verstehen ist und nicht zu Missverständnissen führt, oft genauso wichtig wie die Produkteigenschaften, woraus man im E-Commerce Umsätze generiert. Das Gleiche gilt bei der Aufnahme von Fotos und Videos für die Webseite sowie Beiträge in den sozialen Medien.

Sozialer Nachweis – bekannt als Social Proof

Dies ist das psychologische Phänomen, bei dem Menschen sich an die Handlungen anderer anpassen, weil sie glauben, dass diese Handlungen das richtige Verhalten vermitteln. Indem Du als eigener Onlineshop Anbieter durch Beiträge die Käufer dazu verleitest, das Richtige zu tun, können erheblich mehr Verkäufe abgeschlossen werden. Ebenfalls wird der loyale Kundenkreis sich sukzessive erweitern, was über kurz oder lang durch den Freundeskreis und Familienmitglieder zufriedener Kunden zu einer weiteren Verbesserung der Conversion Rate führen wird.

Kundenbetreuung

Große E-Commerce-Händler kommen mit schlechtem Service davon, denn da macht zumeist der Preis die Musik und Sonderangebote lassen Käufern grundsätzlich über einiges hinwegsehen. Als Einsteiger, der gerade seinen eigenen kleinen Onlineshop erstellen möchte, muss man mehr als nur einen Schritt weiter gehen. Als kleiner Onlinehändler sollte man sich mehr als nur ins Zeug legen, um dem Käufer vor, während und nach dem Verkauf einen positiven Eindruck zu vermitteln.

Rücksendungen

Selbst Apple erlaubt die Rückgabe neuer iPads, iPhones und Mac Geräte, sofern es sich um keine Sondermodelle, die auf Kundenwunsch gefertigt worden sind oder digitale Produkte wie Software und Musik handelt, ist die Rückgabe relativ simpel möglich. Warum ist Amazon eines der wertvollsten Unternehmen der Welt?

Ein Hauptgrund ist das Rückgaberecht, dem sich alle Marktplatzhändler zu unterwerfen haben, unabhängig davon, ob der Gesetzgeber bedeutend kürzere Fristen für zulässig erklärt hat. Zwar trägt am Ende der Verkäufer die Last und der Online-Riese behält seine Provisionen ein, aber das kann ja dem Kunden egal sein, er kann über einen Monat ohne Grund die Ware kostenfrei zurücksenden.

Benutzererfahrung

Das Design und die Funktionalität, sollte beim eigenen Onlineshop erstellen oberste Priorität haben. Es ist schließlich das Erste was ein Besucher sieht und letzten Endes einen Wiedererkennungswert erzeugt, wenn beim nächsten Besuch oder bei einer Werbekampagne im Netz oder im stationären Handel die Firma wieder präsent wird. Vorgefertigte Vorlagen gelten nicht unbedingt als geeignet und sind auch nur bedingt für bestimmte Zielgruppen zu verwenden.

Echte Referenzen

Produktbewertungen von Kunden helfen, den Verkauf mehr als alles andere zu fördern. Und Rezessionen über deinen Internetauftritt sind für die meisten Onlineshopper ein Indikator, dass sie dem, was dein E-Commerce darstellt und anbietet, vertrauen können. Was nach dem Verkauf kommt, ist oft so wichtig wie das Produkt selbst. Ergreife innovative Schritte, um treue Kunden zu ermutigen, gute Dinge über deinen Webshop und deine Produkte zu schreiben.

Fazit zur Effizienz der Umwandlungsrate

Die Conversion eigener Onlineshops hängen stark von Kriterien ab, die von vielen kleinen Unternehmen oft ignoriert werden. Hier sollte grundsätzlich mehr analysiert werden und auf Kleinigkeiten geachtet, das zahlt sich definitiv aus. Die in den Marktanalysen der Conversion Raten von Statista erfassten Daten können für dich zum eigenen Onlineshop Erstellen interessant sein oder auch nicht. Einige Benutzer von Apple-Geräten haben zum Beispiel statistisch gesehen, ein höheres Einkommen und geben somit durchschnittlich mehr Geld im Internet aus als Nutzer von Modellen, die eine recht große Gruppe verwendet.

Eine Analyse der relevanten Statistiken kann durchaus helfen, das Marketing sowie das Shop-Design anzupassen. In jedem Fall sollte die Online-Präsenz inklusive der Marketing relevanten Mittel so genutzt werden, dass Verbraucher, die am ehesten dazu neigen in deinem Onlineshop etwas zu kaufen, sich angesprochen fühlen. Dabei sollte in erster Line Vertrauen erzeugt werden, um die Conversion nachhaltig im Verhältnis zwischen Besuchern und erklärtem Ziel positiv zu gestalten.