SEO – Möglichkeiten zur Optimierung von Kategorieseiten - Onlineshop erstellenMegawichtig für die Optimierung von Onlineshops sind die Kategorieseiten, erfahrungsgemäß zielen diese Angebotsseiten auf Keywords ab, nach denen potenzielle Webseiten-Besucher über die einschlägigen Suchmaschinen suchen. Der Optimierungsprozess eigener Onlineshop Kategorieseiten kann schnell in einem zeitaufwendigen und schwierigem Unterfangen enden, da diese Shopseiten größtenteils wenig Inhalte enthalten.

Ein erster Schritt umfasst das Hinzufügen von Funktionen, die dazu dienen das Engagement und die Konvertierung zu erhöhen. Gleichermaßen ist vorzugsweise bereits beim Onlineshop erstellen darauf achtzugeben, den Begleittext mit zu optimieren.

Eine gute Variante ist es, Infoboxen mit Textinhalten aus dem Fließtext in die Kategorieseite zu integrieren, die den Suchmaschinen Crawlern bessere Informationen bereitstellen, was wiederum zu mehr Traffic führt.

Relevante Überschriften und Absätze sind die halbe Miete

Zuerst sind die beim einem Onlineshop die formulierten Überschriften-Tags zu optimieren. Du solltest unbedingt die Standardüberschriften deiner E-Commerce-Seiten checken, die Relevanz zum Produkt ist von hoher Bedeutung. Es empfiehlt sich, eine als H1 als Format für die Überschrift zu wählen und die anderen als normalen Fließtext zu belassen. Achte darauf, in der H1-Überschrift eine möglichst relevante Information, als Keyword einzubauen.

Wenn du selbst nicht fit bist, im Background Anpassungen vorzunehmen, dann solltest du Dich an die Entwickler wenden, mit denen Du bereits zusammen den Content beim Onlineshop erstellen ausgelotet hast oder direkt Sellergate kontaktieren.

Informative Textinhalte mit einarbeiten

Unter Experten gilt dieser Vorgang eher als gewagt, wenngleich die Body Copy von hohen Nutzen sein kann. Es bietet sich beispielsweise an, eine relevante Überschrift mit Keywords über dem Angebot zu platzieren und unterhalb, als Abschluss zur Fußzeile, einen größeren Fließtext.  Das ist eine gute Variante, um dem Problem der Spam-Kopie bezüglich der Suchmaschinen aus dem Weg zu gehen.

Der Inhalt der Body Copy muss allerdings nicht zwangsläufig viel Text enthalten, das kann unter Umständen negative Auswirkungen auf die Rangfolge haben und somit würde die Seite für Suchmaschinen an Wert verlieren. Der Text kann selbstverständlich auch eine gewisse Länge haben, sollte aber unbedingt neben Keywords aussagekräftigen Content enthalten.

Die dargebotenen Inhalte der Produkte hervorheben

Besonderheiten innerhalb der eigenen Onlineshop Kategorie-Seiten enthalten auch immer Text. Schließlich ist deren Funktion, für Produkte oder Treueprogrammen bzw. andere Informationen zu werben, die den Käufer dazu animieren, einen Kauf vorzunehmen. Du solltest jedes erdenkliche Feature zur vorteilhaften SEO Erweiterung von deinen Texten einbinden. Dabei ist zu beachten, dass es sich um einen Klartext handelt, der über einem Hintergrundbild schwebt und nicht in das Bild selbst eingebettet ist.

Die visuelle Suche hat zwar augenscheinlich für den Besucher deiner Webseite viele Vorteile und wird seit Jahren vorangetrieben, allerdings gibt es bisher noch keine Web-Suchalgorithmen, die einen nennenswerten Vorteil verschaffen. Wer Texte im Onlineshop erstellen möchte, sollte grundsätzlich eine beschreibende Sprache verwenden, um die Texte Crawl-fähig zu formulieren. Versuche beispielsweise nach Relavanz zum Produkt und Suchkriterien den Produktnamen und ein Keyword zu einer bestimmten Produkteigenschaft mit einzubauen.  Außerdem gibt es kontextabhängige Wörter, die die Bedingungen beschreiben, unter denen ein Produkt zu verwenden ist.

Ein relevanter Link-Text animiert zum Klicken

Beispiele für Textkomponenten: „Klicken Sie hier.“, „Weitere Informationen.“ oder „Erfahren Sie mehr.“ Das sind einfallslose schlechte Anker-Texte und für Suchmaschinen bedeutungslos. Ein guter Anchor Text könnte lauten „Eigener Online“, „Onlineshop erstellen.“ oder „vietnamesischer Kaffee kaufen.“.
Die Verwendung inhaltsloser Worte bzw. Textauszüge im Linktext lässt die Chance zur Erhöhung der Relevanz auf der aktuellen Seite, sowie auf der verlinkten Seite dahinschmelzen.

Die Cross-Promotion ist ebenfalls mit einzubeziehen. Links zu anderen verwandten Produkten sind eine weitere gute Gelegenheit, um das Keyword-Thema zu verstärken. Die Keywords sind als Betreiber eines eigenen Onlineshops im diesem Fall äußerst wichtig, denn Relevanzpunkte zwischen den zu verlinkenden Produkten zu definieren kann die Wertigkeit der Keywords erheblich steigern. Keine Sorge, wenn es die erwünschten Keyword-Möglichkeiten zu einem Produkt nicht gibt, dann ist kontextuelle Relevanz ein exzellentes SEO-Wundermittel.

Die Navigation und Filter optimieren

Das Feintuning der Navigation und Filter spielt eine interessante Rolle bei der Inhaltsoptimierung. Auf der einen Seite ist ein Kernpunkt der Thematik, Kunden den Weg zu weisen, deine Produkte zu finden und letztendlich kaufen. Darüber hinaus spielen sie jedoch auch eine entscheidende Rolle bei der Indexierung, Autorität und Relevanz einer jeden Seite.  Das Einbeziehen spezifisch relevanter Wörter in die Navigation und in die Filter, davon profitiert am Ende die natürliche Suche für das komplette Portfolio. Zur Maximierung von Traffic, Umsatz und Co. ist es wichtig, in die Filter kontextuelle Relevanz hinzuzufügen, um den heutigen Algorithmen gerecht zu werden.

Wie Du siehst gibt es viele tolle Wege deinen eigenen Onlineshop fit für Google und Co. zu gestalten. Sellergate hilft Dir gerne weiter und steht auch beratend für Dich zur Verfügung um eine optimale SEO-Strategie zu entwicklen.