Sellergate Onlineshop - Dein eigener Onlineshop individuell erstellt vom Profi mit Shopware

Onlineshop SEO-Möglichkeiten zur Verbesserung der Backlinks

Onlineshop SEO-Möglichkeiten zur Verbesserung der Backlinks - Onlineshop erstellenDie Link Authority – die Anzahl der qualitativ hochwertigen Webseiten, mit denen dein eigener Onlineshop verlinkt ist, gehört zu den wichtigsten Faktoren für die Platzierung im organischen Ranking der Suchmaschinen. Seriöse Internetseiten zu finden, die bereit sind, sich mit einer Webseite zu verlinken, ist sozusagen die Kür der Suchmaschinenoptimierung. Andere Betreiber von sich zu überzeugen, die ebenfalls über eine gute Positionierung unter den Suchergebnissen aufweisen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe.

Was sind Backlinks?

Backlinks sind Links, die sich extra für einen Onlineshop erstellen lassen und quasi von anderen Webseiten auf die verlinkte Seite weiterleiten. Jeder Link dient als Aufforderung bzw. Bestätigung für Suchmaschinen, dass eine qualitativ hochwertig verlinkte Internetseite einen entsprechenden Platz in der Rangfolge der Suchergebnisse verdient hat.

Die wertvollsten Backlinks stammen von aktuellen Webseiten, die regelmäßige Besucher generieren und bestmöglich in irgendeiner Weise Bezug zu den Angeboten des verlinkten Onlineshops haben. Webseiten mit einer hohen Linkberechtigung, die also durch viele aktuell relevante Link Verweisungen Präsenz zeigen, sind für zur Linkakquisition bedeutend wertvoller.

Das Konzept hinter dem Ranking-Faktor Backlinks stammt aus der wissenschaftlichen Zitatanalyse. Eine Studie oder Abhandlung, die Gelehrte in ihren eigenen Arbeiten erwähnen oder zitieren, hat höchstwahrscheinlich mehr Wert als solche, die Gelehrte nicht zitieren. Der Google Pagerank-Algorithmus wurde vor 20 Jahren basierend auf dieser Logik entwickelt. Die Theorie lebt heute in verschiedenen Formen, wobei jede Internetsuche auf der Basis dieser wichtigen Suchmaschinenalgorithmen funktioniert.

Backlinks sind leider nicht leicht zu bekommen. Schließlich nehmen diese Verlinkungen einen großen Einfluss auf die organische Suche. Wenn alle Webseiten viele Backlinks enthalten, ist dieser Ranking-Faktor nicht viel wert. Letztlich sollen die Suchergebnisse durch den Algorithmus zwischen beliebten Treffern zur Suchanfrage und weniger relevanten Ergebnissen differenzieren.

Sechs Möglichkeiten zur Erweiterung der Backlinks für den Onlinehandel

Erstelle interessante Inhalte

Der Suchmaschinen Google legt jedem Webseiten Betreiber ans Herz, imposante Inhalte zu erstellen, die Besucher dazu animieren, mehr über die Angebote zu erfahren. Hier ist es vor allem wichtig, bereits mit dem Meta-Tag eine gewisse Sichtbarkeit zu erzeugen, damit der potenzielle Besucher beim Durchstöbern der Suchergebnisse einen kurzen Einblick über die interessanten Inhalte bekommt. Nur auf diese Weise kann das Interesse des Users geweckt werden, mehr zu erfahren, um letztlich auf den Link zu klicken und die Angebote im Webshop genauer unter die Lupe zu nehmen.

Zeige Engagement durch Öffentlichkeitsarbeit

Eine Möglichkeit, Backlinks zu schalten, besteht darin, einfach danach zu fragen. In einigen Unternehmen gibt es Community-Outreach-Programme, die direkt einen Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen, um Online-Verbindungen zur Verbreitung von Nachrichten und Informationen wie interne Blogbeiträge hochwertig zu fördern.

Die Zusammenarbeit mit PR-Mitarbeitern zur Verbesserung der SEO-Werte voranzutreiben, um wertvolle Links zu erhalten, kann nicht schaden. Hier sollte von Anfang an klar kommuniziert werden, welche Seiten am besten zur eigenen Angebotsseite passen. Bei vielen Übereinstimmungen werden die meisten Webseiten deinen Backlink einfach kopieren und einfügen, und somit führt der Link direkt zu deiner Webseite.

Über die sozialen Medien werben

Ähnlich wie beim Community Outreach können die sozialen Medien deine Inhalte schneller zu den Menschen befördern als alle anderen Medien. Die Social Network Community ist allerdings eine indirekte Form des Linkerwerbs. Hier wird nicht direkt nach einer Verlinkung gefragt, sondern im Gegensatz zum Link für den Onlineshop erstellen, werden nur Inhalte zur Verfügung gestellt. Mit diesem Content sollen Besucher animiert werden, mehr zu erfahren. Von denen betreibt womöglich der eine oder andere einen Blog oder ebenfalls eine themenbezogene Webseite, hier kann es durchaus vorkommen, dass ein überschaubarer Teil deinen interessanten Content verlinkt.

Der Backlink Trick besteht darin, mit Social Media Posts so zu werben, dass andere Webseiten oder Blog – Betreiber angeregt werden, deinen Inhalt zu verlinken. Wenn du ein cooles Bild auf Facebook postest und etwas Witziges dazu schreibst, wird das sukzessive zu mehr Traffic auf deiner Webseite führen. Füge immer einen Teaser und einen Link zu deinem Post hinzu, um die Klickrate auf seiner Webseite zu erhöhen. Dadurch wird erheblich mehr Datenverkehr generiert und die Links von den Follower-Seiten werden vermehrt für Traffic in deinem eigenen Onlineshop sorgen.

Versuche Experten oder bekannte Persönlichkeiten einzubinden

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass die Mitarbeiter im Onlineshop unabhängig von der Unternehmensgröße begeistert sind von den Dingen, die verkauft werden. Mach dir genau diese Leidenschaft zunutze, um Podcasts, Webkonferenzen oder Videos mit freundlichen Mitarbeitern anzubieten. In größeren Firmen nehmen zum Beispiel Führungskräfte oftmals auf Konferenzen teil oder halten vielleicht sogar Vorlesungen an Universitäten, hier kann gleichermaßen auf Backlinks zur Webseite des Unternehmens verwiesen werden. Beispielsweise zum Lebenslauf des Dozenten oder lehrbezogenen Inhalten.

Sponsor-Events und Wohltätigkeitsorganisationen

Lokale und nationale Veranstaltungen sowie Wohltätigkeitsorganisationen haben oft gut besuchte Online Plattformen, an denen Sponsoren aufgelistet werden und natürlich auch eine Verlinkung auf deren Webseiten eingebunden ist. Wenn dein Unternehmen oder dein eigener Onlineshop überlegt, etwas zu spenden, sollte vorher das mögliche Verlinken als Entscheidungskriterium hinterfragt werden. Im Netz ist es auch möglich, tiefgründig zu recherchieren, welche der Link-Optionen den höchsten Wert als Backlink ergeben.

Gerade bei Wohltätigkeitszwecken reicht oft Nachfragen, um eine lohnenswerte Partnerschaft für beide Seiten auszuloten. Schließlich ist es dein gutes Recht, nach einer Gegenleistung zu fragen, während dein Unternehmen etwas für einen guten Zweck tut. Am Ende ist es nur eine andere Form der Wiedererkennung, ähnlich wie das Firmen Logo für Marketingzwecke zu verwenden oder mit einer Werbebande einen Sportverein zu unterstützen. Nur erreichen Backlinks am Ende wahrscheinlich deutlich mehr potenzielle Interessenten als Print-Werbung.

Spioniere bei deinen Konkurrenten

Backlink-Daten sind mit Tools wie Majestic und Moz für jedermann einsehbar. Checke die Link-Profile von der Konkurrenz deines eigenen Onlineshops. Erfasse alle relevanten Daten und mache dir das zunutze. Möglicherweise ist der Mitwettbewerber mit anderen Unternehmen aus der Handelsbranche verlinkt oder in einer Art von Register aufgeführt, welches als wertvolle Verlinkung gewertet wird. Als eigener Onlineshop Betreiber kann es nicht schaden bei wahrscheinlich nutzvollen Seiten, mit welchen die Konkurrenz kooperiert, ebenfalls eine Anfrage zu starten.

Sellergate Newsletter

Sei dabei!
erhalte Automatisch per Mail aktuelle Neuigkeiten aus unserem Blog.
Newsletter kostenlos erhalten
Der Bestimmung zum Datenschutz stimme ich zu.