Effektive Tipps für mehr Aufmerksamkeit im Onlinehandel - Onlineshop erstellen

Vermutlich vermarktest du bereits in den sozialen Medien fleißig deinen Content und investierst dein Bestes, um Kundenkontakt über Twitter, Instagram und Facebook zu herzustellen. Herkömmliche Medien wie Fernsehen, Zeitschriften, Regionalblätter und Nachrichtenagenturen – hast du bist jetzt, beim Werbung für den Onlineshop erstellen möglicherweise noch nicht auf dem Schirm gehabt.

Die Publicity in weltweiten Magazinen oder TV-Shows sprengt wahrscheinlich sowieso dein Marketing Budget. Mit SEO und ein paar anderen Features von unseren SEO-Cracks, hast du die Chance, in den Medien ins Rampenlicht zu rücken und mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen als je zuvor. Wie viel soll das Kosten, fragst du dich? Der Tipp ist gratis und du musst nichts anderes investieren als ein bisschen Zeit, Mühe und Kreativität. Hier einige nützliche Tricks, um als eigener Onlineshop Betreiber in alle Munde zu kommen.

Fünf Wege um mit Medienleuten in Kontakt zu kommen

Kostenlose Reporter-Anfragen für sich nutzen

Ein cooler Service im Netz namens helpareporter.com verbindet Journalisten, die stets neuen Interview Optionen ausschauhalten, mit Menschen und Firmen, die nach Publicity suchen. Das Basis Abonnement ist kostenlos, die erweiterten Accounts mit mehreren Features sind je nach Branche zwischen 19 und 49 Dollar pro Monat verfügbar, und bietet eine entsprechend bessere Performance. Als Abonnent erhält man täglich drei E-Mails, die spezifische Quellen oder Storys umfassen, nach welchen bestimmte Reporter für Nachrichtenartikel oder bestimmte Abschnitte gerade suchen.

Der Schlüssel zum Erfolg ist klar, wer zuerst kommt, malt zuerst. Wer schnell antwortet und das Interesse des Reporters weckt, hat freilich gute Chancen. Ohne Frage – sollte das Thema auch nach eigener Onlineshop Präsentation inhaltlich harmonieren. Zum Beispiel kann der Vorteil eines bestimmten Produktes oder einer Dienstleistung aus dem Portfolio hervorgehoben werden. Gerade in der Vorweihnachtszeit ist das ein perfektes Marketingelement.

Folge Reportern, Redakteuren und Produzenten in sozialen Medien

Finde Reporter oder andere Medienleute, die in irgendeiner Weise in sozialen Medien Bezug nehmen auf Spezialitäten, Lebensstil oder Nischenprodukte, die dein eigener Onlineshop im Sortiment hat. Deine Aufgabe sollte es sein, diesen Profilen auf Facebook, Twitter oder LinkedIn zu folgen. Mit der Zeit kannst du von ihnen lernen und ein Gefühl beim zielorientierten Onlineshop Erstellen von Werbung entwickeln.

Checke den Content, den die Promis und Medienleute Aufrufen, nehmen sie Bezug auf bestimmte Themen bzw. Geschichten oder Nachrichten, dann kannst du nach Quellen suchen und diese nach Möglichkeit in deinen Social Media Auftritt mit einfließen lassen. Wenn beispielsweise ein Kolumnist oder Restauranttester über eine schlechte Erfahrung schreibt und ein Produkt besonders schlecht fand, und du hast die perfekte Alternative im eigenen Onlineshop, dann solltest du auf den Beitrag antworten.

Deine Review sollte das alternative Gadget beschreiben und Bezug auf die große Beliebtheit in deinem Webshop nehmen. Hier kannst du je nach Produkt auch auf Bewertungen von Kunden hinweisen. Auf jeden Fall solltest du darauf verweisen – eigener Onlineshop Manager zu sein und nicht verklemmt, sondern lässig deine Antwort formulieren. Hier kannst du natürlich auch mit Fachwissen glänzen, das macht dich zu einem Experten in den Augen des Kolumnisten und weckt seine Aufmerksamkeit, eine Material für eine authentische Story zu erhalten.

Finde ein Trend Produkt in deinem Sortiment und kreiere eine Story

Wenn du deine Verkaufszahlen genauer unter die Lupe nimmst und analysiert, dann entdeckst du mit etwas Fortuna eine Produktkategorie, die sukzessive Umsatzzuwächse verzeichnet. Eine andere Möglichkeit ist es Muster in Bewertungen, Kundenanfragen oder sonstigen Kommentaren aus Live-Chat und Co. auf deiner Webseite, ein Trendprodukt herauszufiltern.

Fachleute aus der Medienwelt wollen etwas über solche Trends von Personen erfahren, die genau wie du mit einem eigenen E-Commerce-Shop am Puls des Geschehens sitzen. Dies gilt insbesondere für trendige Produkte, die entweder eine soziale Bedeutung haben oder einfach nur eine Faszination ausüben und ein Alleinstellungsmerkmal haben. Wenn du eine Geschichte zu deinem Trendartikel vorbereitest und die Medienfachkraft wiederum deine Informationen in attraktiver Form an ein völlig neues Publikum weiterleitet, dann erreichst du mit deinem Online Unternehmen Leute, die wahrscheinlich noch nie etwas von dir und deinen Angeboten gehört haben.

Hinweis: Es ist nicht schwer Kontaktinformationen für Medienleute herauszufinden. Die meisten Medien-Unternehmen bieten auf ihren Internetseiten eine Liste mit E-Mail-Adressen und Telefonnummern für die jeweiligen Mitarbeiter an. Hier ist geordnet nach Fachgebiet der ideal Ansprechpartner herauszufiltern.

Den Redaktionskalender checken

Sobald du mehr erfahren hast, und weist wie und wo du suchen musst, dann kannst du in Erfahrung bringen, was der Redaktionsplan für Themen enthält. In der Regel stehen hier Informationen zu den künftigen Artikeln, die ein Magazin in den nächsten sechs bis zwölf Monaten abdecken möchte. Redakteure erstellen einen sogenannten Redaktionskalender, der thematische Ziele umfasst meistens sogar einen mittelfristigen und langfristigen. Versuche über die Webseite oder E-Mail Kontakt Einsicht in den redaktionellen Kalender zu bekommen, dann kannst du zielgerichtet Anfragen vorbereiten und somit deine Chancen auf einen Beitrag effizient erhöhen.

Den Onlineshop auf lokaler Ebene bewerben

Als E-Commerce Shopbetreiber verkaufst du bundesweit und vielleicht europaweit oder bald rund um den Globus. Du kannst dir vielleicht nicht vorstellen, wie dein eigener Onlineshop von der Berichterstattung in Lokalzeitungen oder in lokalen Nachrichten profitieren soll. Dies ist jedoch für die meisten Onlinehändler, die einfachste Art von Werbung. Jede Medienberichterstattung erhöht deine Glaubwürdigkeit, wenn du darauf verweisen kannst oder sogar einen Backlink auf deiner Plattform einbinden kannst. Selbst einfache Verweise auf deiner Homepage zu Medialen Berichten über deinen Webshop schaffen vertrauen bei Besuchern deiner Internetseite.

Ein weiterer Pluspunkt, Reporter verfügen über eine erstaunliche Fähigkeit, herauszufinden, was an dem, was du verkaufst – so interessant ist. Sie besitzen die Gabe attraktive Beiträge für den Onlineshop erstellen zu können. Das rückt den gesamten Web-Auftritt in ein faszinierenderes Licht, in dieser Weise würde es kaum auf eigene Faust gelingen. Gleichermaßen besteht die Chance, durch Zuspruch und Interesse der Leserschaft oder durch das Feedback in deinen Verkaufszahlen eine nationale Kampagne zu starten.

Studiere die Lokalzeitungen genau und überlege, in welcher Kategorie dein Beitrag zu deinem eCommerce Shop rein passen könnte – zum Beispiel Business, Lifestyle, Bücher, Kunst oder Sport. Dann kontaktiere den Reporter, dessen Name häufig in den Artikeln je nach Rubrik erwähnt wird. Lokale Publikationen punkten öfter bei Einheimischen, die einem aufstrebenden Unternehmen aus der Region auch gern mal einen Besuch abstatten. Selbst wenn der Besuch nur über die Daten Allee in den Warenkorb deines eigenen Onlineshops führt. Diese Art von Werbung ist praktisch eine sichere Sache und erfordert kein großes Marketing Budget.