Dein effektives Onlineshop Marketing - September 2018! - Onlineshop erstellenIm Bereich des Online Marketings ist nichts wichtiger als guter Content, um fortlaufend neue Kunden für sich begeistern zu können. Ein paar gute Lösungen mit innovativen Ansätzen wollen wir für den Herbst und speziell für den Werbemonat September vorstellen. Einzig Ideen um beispielsweise beim Onlineshop erstellen gleich eine zündende Kampagne starten zu können oder eine Anregung für ansprechende Beiträge für den eigenen Blog entwickeln zu können. Ziel soll es sein, den Traffic für die Website zu steigern und dem E-Commerce Unternehmen zu mehr Umsatz zu verhelfen.

Was bedeutet Content-Marketing?

Eine Frage, die relativ leicht aufzuklären ist. Content-bezogenes Marketing ist das Erstellen, Veröffentlichen und Verteilen von Inhalten in Form von Artikeln, Beiträgen, Videos und Podcasts mit dem Ziel, Kunden anzulocken, einzubinden und möglichst langfristig an den eigenen Onlineshop zu binden. Content-Marketing sollte den Besuchern neben deinen Shopbezogenen Angeboten einen echten Mehrwert in Form von nützlichen Informationen, Unterhaltung bestenfalls im Zusammenhang mit deinen Produkten bieten. Einzigartiges und vor allem unterhaltsames Content-Marketing erfordert einen endlosen Strom von Themen und Beiträgen, die regelmäßig auf deiner Internetseite gepostet werden sollten. Daher möchte dich Sellergate mit fünf Ideen unterstützen, die gut in dein Content-Marketing-Engagement im September 2018 passen könnten.

Starte dein Marketing für Weihnachtsgeschenke, der September ist perfekt geeignet!

Ein kleiner Guide für alles rund um das Fest lässt dich nicht nur erste Bestellung generieren, sondern Click-Raten deiner Besucher erfassen und worauf das Hauptaugenmerk gelegt wird. Vom 1. September bis zum 24. Dezember 2018 sind es exakt 114 Tage, um deinen Jahresumsatz richtig zu boosten. Obwohl der erste leckere Gänsebraten noch lange auf sich warten lässt, ist der September ein guter Werbemonat, um mit der Vorbereitung und ausgefeilten Content einen Weihnachtsgeschenk-Guide zu starten. Wer zuerst kommt, malt zuerst! Du verkauft Kaffee, Schinken, Pfefferkuchen oder andere Verbrauchsgüter, dann ist die Chance groß, dass deine Kunden schon mal vor dem Fest probieren und zurück in deinen Onlineshop finden.
Entwerfe ansprechende Geschenkideen, die deinen Käufern dabei helfen, ein cooles und schönes Geschenk für alle auf ihrer Weihnachts-Geschenkeliste Befindlichen Freunde und Familienmitglieder zu finden.

Hier sind drei Geschenk-Guides, die dich vielleicht inspirieren:

– Außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke für Leute, die Sie nicht so mögen!
– Firmenpräsente und Mitarbeiter Geschenke zur Versteigerung auf Ihrer Firmenfeier!
– Weihnachtsgeschenke für Familie, Freunde und alle die Sie lieben!
– Vorbestellung für alle Feiertags-Leckereien ab September für garantiert frisch geräucherte Weihnachtsschinken!

Kaffee Tag 2018

Der amerikanische nationale Kaffee Tag ist am 29. September und der deutsche Tag des Kaffes am 01. Oktober. Was für ein gutes Ding, so können Kaffee Liebhaber Ihre Bohnen Spezialitäten gleich zweimal hochleben lassen. Deutschland liebt die Kaffeebohnen und mit gut 162 Liter pro Kopf ist das schwarze Gold in jedem Fall ein Nationalgetränk. Ein Ehrentag ist da gewiss nicht zu viel verlangt. Auch in den USA trinken mehr als zwei Drittel der Erwachsenen laut einer Umfrage mindestens eine Tasse Kaffee am Tag, somit wird auch auf der anderen Seite des Atlantiks der Kaffee an einem Tag mit allem, was das Zeug hält, zelebriert. Durchaus ein angesagtes Thema für kleine Start-ups mit Kaffee und Zubehör im Portfolio kräftig die Werbetrommel an zu heizen und im September 2018 das Marketing gezielt darauf auszurichten. Warum nicht über den Nationalen Kaffee-Tag schreiben? Schließlich ist Kaffee eines der beliebtesten Getränke rund um den Globus.

Als eigener Onlineshop Betreiber sollte das Content-Marketing nützlich, informativ oder wenigstens unterhaltsam gestaltet werden. Wenn du dich für eine Marketing-Offensive entscheidest, um am Nationalen-Kaffee-Tag oder schon vorher mit Artikeln oder Videos zum Thema zu werben, solltest darauf achten, dass du deine potenzielle Zielgruppe auch mit wissenswerten Beiträgen unterhältst. Du solltest Themen wählen, die für die Kunden deines eigenen Onlineshops sinnvoll sind. Zum Beispiel könnte ein Kaffeehändler wie VietBeans oder Coffee24 über die Historie des aromatischen Pulvers aus der gerösteten Kaffeekirsche schreiben und über fairen Handel und ökologischen Anbau berichten. Vorzugsweise Tipps für die Kaffeezubereitung einer besonders lecker schmeckenden vietnamesischen Kaffeespezialität.

Andere Unternehmen ohne direkten Bezug zur gerösteten Kaffeebohne müssen möglicherweise kreativer werden!

Ein Betrieb mit ganzjährig kühlen Temperaturen und Schichtarbeitern beispielsweise aus der Lebensmittelindustrie, könnte auf unterhaltsame Weise über den Kaffee mit hohem Koffeingehalt als Wachmacher werben. Oder kreativ die Aufmerksamkeit seiner Kunden in Bezug auf Thermoskannen lenken. So kann Meister`s Fleischermeister den ganzen Tag lecker frischen und heißen Kaffee schlürfen. Ebenfalls auffallen wird ein Post zum Kaffee-Tag für ein bekanntes regionales Kaffeehaus oder Werksverkauf, die mit einer kostenlosen Tasse Kaffee an dem Ehrentag der edlen Bohne werben, sicher auch eine originelle Idee die Aufmerksamkeit bekommt.

Kurz gesagt, finde einen ansprechenden Weg, dieses beliebte deutsche Getränk mit deinem eigenen Onlineshop zu verbinden.

Der 19. September für alle „Bösen-Piraten“, das ist euer internationaler „Sprich-wie-ein-Pirat-Tag“!

Nach einer Anleitung bei der Google Suchmaschine suchen und verzweifelt nach dem richtigen Weg für „piratisch“ Ausschau halten, ist sicher eine Idee wert. Wer gerade beim Onlineshop erstellen auf der Suche nach einer pfiffigen Marketing Lösung für den Kaltstart der Angebote ist, kann im September auf den Tag der Piraten bauen. Extravaganz wird hier sicher eher verziehen, wenn der ein oder andere Beitrag kunterbunt ins Leere läuft. Es ist allerdings eine Möglichkeit, mit deinem Unternehmen eine Lücke zu füllen und durch Online-Aufmerksamkeit von begeisterten Piraten-Fans Traffic auf die eigene Website zu ziehen.
Entstanden ist der Piraten-Tag durch Schabernack zwischen zwei Kumpels. Nämlich, als sich die Buddies aus den USA, Mark Summers und John Baur im Juni des Jahres 1995 verabredeten und sich aus Jucks wie Piraten unterhielten. Dabei kamen die beiden auf die glorreiche Idee, sich ab sofort jährlich am selben Tag zu treffen und diesen Tag „Talk Like a Pirate Day“ zu benennen.

Ein typischerweise für Piraten denkwürdiges Datum wurde diesbezüglich gewählt, nämlich der Geburtstag von der Ex-Frau des Mitbegründers Mark Summer. Von da an wurde die folgenden Sieben Jahre immer zu zweit auf piratisch der Tag zelebriert. Allerdings wurde im Jahr 2002 der Kolumnist & Pulitzer-Preisträger Dave Barry aufmerksam und berichtete amüsant über die gesellige Zwei-Herren-Piraten-Runde und ihren ganz speziellen Feiertag. Mit seiner Kolumne und weiteren interessierten Medienvertretern bekam der „Sprich-wie-ein-Pirat-Tag“ weltweite Aufmerksamkeit und ist heut ein beliebter Internationaler parodistischer Feiertag. Seither wird jährlich in den USA vielerorts pünktlich zum 19. September Marketing-technisch bei vielen E-Commerce-Händlern die Werbetrommel auf piratisch zum Herbstanfang betrieben.

Es wird also auch für den Onlinehandel in der Bundesrepublik innovativ im Piraten-Schick Content-Marketing zu betreiben. Versuche doch mal im September dieses Jahres, mit deinen Produkten einen Bezug für Piraten herzustellen.

Erstellen einer Zeitleiste

Timelines also eine Chronologie, hilft deinen Website-Besuchern und potenziellen neuen Kunden, zu verstehen, wie Ereignisse oder Meilensteine beispielsweise in der eigenen Unternehmensgeschichte chronologisch zusammenhängen. Eine Zeitleiste bietet sich ebenso an, um die Entwicklung eines neuen Produkts oder die Markteinführung, die Expansion der eigenen Branche oder Änderungen der Verbraucherpräferenzen zu beschreiben. Eine chronologische Abfolge kann in der Tat eine Struktur bereitstellen, um nützliche, informative oder unterhaltsame Inhalte besser mit der Zielgruppe deines Onlinehandels zu teilen. Ein eigener Onlineshop angesiedelt in der Modebranche könnte beispielsweise einen kurzen Abriss zur geschichtlichen Entwicklung von Bekleidung zur Mode von heute kreieren.

Mit Bezug zu Trendsettern vom ersten BH, über die ersten Entwürfe von Miniröcken bis hin zu dem engen Schwarzen und Polohemden für Herren. Oder eine spezielle Zeitlinie über die Modesparte im eignen Onlineshop. Dabei können ruhig relevanten Daten lehrbuchartig aufgelistet werden und kurze Beschreibungen zu einzelnen Epochen. Im Grunde sollte es nicht langweilig werden durch zu scrollen und den Kunden schnell und einfach informieren mit ein paar möglichst coolen Auswahlmöglichkeiten, vielleicht sogar mit Verlinkung zu einem passenden Produkt aus dem jeweiligen Abschnitt.

Wie geht dein eigener Onlineshop mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DGSVO) um?

Erzähle eine Geschichte wie dein eigener Onlineshop mit dem neuen Datenschutz hantiert. Es ist nur logisch gelegentlich dein Content-Marketing zu nutzen, um eine Geschichte über das eigene Unternehmen zu erzählen. Das bringt eine persönliche Note in deine Marketing Kampagnen und das ist grundsätzlich eine gute Idee. Aus diesem Grund ist bezüglich des teils quälenden Themas DSGVO in der Bundesrepublik durchaus sinnvoll, ohne die üblichen Verweise auf die AGBs über den Umgang mit Daten in einem verständlichen Rahmen zu berichten.

Wenn man so in manche Gespräche von Kollegen, Bekannten und Freunden rein lauscht, beschäftigt der Datenschutz nicht zuletzt wegen der neuen EU-Gerichtsbarkeit und Facebook Datenklau viele Menschen auf unterschiedliche Art und Weise. Richtet sich der Unternehmer an seine Interessenten, Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner in Form einer zielorientierten Marketing-Strategie im Laufe des September und das mit einer unterhaltsamen Geschichte zum Thema Datenschutz, wird das sicher viele Besucher auf der Website animieren zu lesen. Dabei kann diese ganz spezielle Form des Content Marketings eine Story über die Privatsphäre des einzelnen Kunden handeln. Hierbei kann berichtet werden, was du mit deinem IT-Personal genau unternimmst, um die persönlichen Daten von Kunden zu schützen.

Der Datenschutz war ein wichtiges Thema angefangen 2017 bis zum Startschuss am 25. Mai 2018.

Auch mit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union hat das Thema noch kein Ende gefunden, denn kleine Feuer entfachen immer wieder und sei es mal wieder durch einen Social-Media Skandal eines amerikanischen Messenger-Dienstes. Mit einer blumigen Erzählung zu diesem bahnbrechenden Gesetz zur Privatsphäre eines jeden einzelnen, kannst du als Onlineshop-Betreiber viele Bedenken möglicher unwissender aus dem Weg räumen. Am Ende erschaffst du ein ausgesprochen gutes Vertrauensverhältnis und hast neue Kunden gewonnen ohne dabei auch nur einen Prozent an Google AdWords abgeben zu müssen. Für den Marketing Monat September, definitiv eine gute Idee, den Umgang deines Onlinehandels mit der neuen DSGVO und dem Respekt für mehr Privatsphäre aller User Ausdruck zu verleihen.