Wie machst Du Amazon-Käufer zu Deinen Kunden - Onlineshop erstellen

Konvertiere Amazon-Käufer als Kunden für deine Angebote ohne die Regeln zu verletzen.
Ein E-Commerce Verkäufer muss entscheiden, ob seine eigene Marke und Produkte auf dem Amazon Marketplace verkauft werden sollen.

Immerhin ist Amazon die dominierende Plattform im Onlinehandel für den heutigen Online-Konsumenten. Ein paar äußerst interessante Verbraucherzahlen aus den USA belegen die Beliebtheit von Amazon unter den Verbrauchern:

• Allein in den USA haben unfassbare neunundvierzig Prozent der aller Haushalte eine Amazon Prime-Mitgliedschaft.
• Über 60 Prozent aller Suchanfragen nach Produkten beginnen bei Amazon in den USA.
• Amazon hat einen Marktanteil von 44 Prozent aller E-Commerce-Verkäufe in den USA.
Damit steht fest, wer einen Onlinehandel betreiben möchte, kommt nur schwer an Amazon vorbei. Diese Plattform kannst du nicht ignorieren, wenn du deine Produkte online verkaufen möchtest.

Allerdings sind immer noch zahlreiche Unternehmen trotz eigenen Onlineshop zögerlich. Sie sehen Amazon eher als einen Konkurrenten und nicht als den Marktplatz auf einfache Weise viele Kunden gewinnen zu können. Viele Unternehmer auch aus dem Onlinehandel befürchten, dass der Verkauf über Amazon nicht ihre Marke aufbauen wird sondern die Marke Amazon.

Onlineshop Kundengewinnung über Amazon?

Diese Bedenken bestehen nach wie vor!
Dennoch können gerade unabhängige Marken teils mittelständischer Unternehmen durch den Amazon Marketplace und den nützlichen Tools ein Vielfaches an Kunden dazugewinnen. Durch das richtige Merchandising ihrer Produkte können Marken aus Amazon-Käufern treue eigene Stammkunden machen.

Die richtige Mischung der Produkte macht den Unterschied

Du musst nicht jedes Produkt aus deinem Sortiment auf dem Amazon Marketplace anbieten. Überlege dir, wie du dein Produktsortiment strategisch strukturieren kannst, dass es den Amazon-Käufer für weiterfolgende Wiederholungskäufe auf deine Website in deinen eigenen Onlineshop bringt.
Ein Beispiel für einen Marketing-Prozess, der in unterschiedlichen Produkt Kategorien anzuwenden ist.

In der Kategorie Drogerie & Körperpflege:
Verkaufen von Produkten mit Rasierer! Der Clou die Produkte erfolgreich auf dem Amazon Marketplace zu verkaufen. Startersets anbieten, Probierpakete als ein Set bestehend aus einem Rasierergriff mit Klingen und ein anderes Set mit einem Griff, Klingen und geschmeidiger Rasiercreme. Alle Artikel als Set Angebote listen und keine einzelnen Artikel anbieten.

Du fragst dich warum?

Zwangsläufig gehen dem Kunden die Rasierklingen aus. Der Kunde will natürlich kein weiteres Starterset kaufen. Den Rasierer hat er noch, braucht allerdings neue Klingen oder will unbedingt die spezielle Rasiercreme wieder haben. Was würdest du in dieser Situation tun? Natürlich den Amazon-Händler kontaktieren.
Du kannst in dieser Situation als Amazon-Verkäufer nicht antworten, indem du die Anfrage des Kunden mit einem Link zu deinem eigenen Onlineshop beantwortest. Das würde gegen Geschäftsbedingungen von Amazon verstoßen.

Aber wie könntest du den Kunden trotzdem in deinen Onlineshop bekommen?

So könnte deine Antwort für den Amazon-Käufer aussehen: Hallo, [Kundenname]. Danke, dass Sie uns kontaktiert haben. Wir entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeit. Derzeit verkaufen wir diese Artikel nicht einzeln bei Amazon. Wir werden Sie kontaktieren, sollten wir unser Sortiment auf der Plattform erweitern.

Fazit: Diese Antwort kann für einen Kunden erstmal enttäuschend sein. Aber denke darüber nach. Der Kunde hat das Produkt und möchte Ersatz kaufen. Er hat schon eine Mail an den Amazon-Händler geschrieben, das bedeutet die Kaufabsicht ist definitiv vorhanden. Deshalb solltest du deine Produkte und die Pakete mit einem, wenn möglich gebührenfreien Telefonnummer und gut erkennbarer Website ausstatten. In über 70 Prozent dieser Situationen findet der Kunde so den Weg zu deinem eigenen Onlineshop und bestellt direkt. Andere greifen zum Telefon, um uns anzurufen und nachzufragen, warum der Artikel bei Amazon nicht verfügbar ist. Auch hier kannst du auf die eigenen Angebote im Onlineshop hinweisen.

Verpackungen und Paketbeilagen

Amazon erwartet nicht und fordert nicht von den Anbietern auf den Amazon-Plattformen Verpackungen zu ändern, um URLs, Telefonnummern oder Markeninformationen einer Website unkenntlich zu machen. Daher ist der bedruckte Teil deiner Verpackung extrem wichtig, um Kunden nachhaltig zu konvertieren.

Paketbeilagen sind noch wichtiger. Es ist nicht erlaubt, eine Paketbeilage mit einer Aufforderung deinen Onlineshop zu besuchen, mit zusenden. Alles was diesbezüglich als Werbung aufgefasst wird, stellt eine Verletzung der Geschäftsbedingungen dar. Sie können allerdings Hinweise zu Videos oder Produktverbesserungen anbieten. Im Bereich Lebensmittel zum Beispiel mit Zubereitungshinweisen. Es darf keinesfalls eine Aufforderung darstellen lediglich einen Vorschlag. Die Herausforderung besteht darin, dass die Kunden auf die den Einleger im Paket achten und die gewünschte Aktion ausführen, um auf Ihrer Website zu landen.

Ein gutes Beispiel ,den Kunden erfolgreich anzusprechen ohne die strikten Amazon-Regeln dabei zu verletzen ist, die Überschrift in großen und fetten Buchstaben zu halten!

WICHTIGE INFORMATIONEN ZU IHREM PRODUKT!

Beispielsweise, um eine bestimmte Problematik in der Anwendungen mit dem Produkt näher zu erläutern. Die Paketbeilage beinhaltet einen Link zu einer Website, auf der leicht zu erkennen ist, ob der Defekt das bestellte Produkt betrifft oder nicht. Natürlich liefert die entsprechende Verlinkung erheblich mehr Informationen, welche entsprechend gestaltet, neue Kunden für den eigenen Onlineshop gewinnen kann.

Der Trick dieses Einlegers war es, ein Gefühl der Dringlichkeit für eine eigentlich unwichtige Angelegenheit zu erschaffen. Zusätzlich kann, in Abhängigkeit zum Produkt durch die Möglichkeit zur Online-Registrierung sowie ansprechend und hilfreich vermittelten Informationen, der Weg auf deine Webseite führen.

Innovativ gestaltete Werbemittel bilden die Grundlage einer perfekten Visitenkarte zur Darstellung eines Unternehmens. Die Übersicht des Layouts und die optimale Platzierung der Überschrift in Verbindung mit aussagekräftigen Grafiken und Bildern liefern schnell gute Resultate.

Wichtig: Eine hervorragende Produkterfahrung

Sorge für gute Produktbewertungen und Ratings deiner Angebote. Käufer haben heutzutage große Auswahlmöglichkeiten und wollen keine zweitklassigen Artikel kaufen. Nutze alle Vorteile, um dein Sortiment und Marken bei Amazon zu präsentieren – auf deinen Produktseiten, deiner Storefront und an jedem anderen Ort, den du erreichen kannst. Denken immer daran, du darfst nicht auf deine Website verlinken, aber du darfst nach allen Regeln der Kunst deine Marke bewerben. Amazon-Kunden sind nicht naiv! Sie können die Internetsuche verwenden. Der Kunde wird den Weg, wenn er denn möchte, zu deinem eigenen Onlineshop finden.

[ratings id="2209"]