Sellergate Onlineshop - Dein eigener Onlineshop individuell erstellt vom Profi mit Shopware
     

Die individuelle Onlineshop-Komplettlösung mit Shopware

Individuell erstellt und nicht von der Stange.
Wir sagen dem Onlineshop Baukasten-System ade!

Sellergate - Onlineshop erstellen

Bei uns gibt es nichts von der Stange!
Maßgeschneidertes Aussehen für Dein Unternehmen

Wir sind die Komplettlösung – bei der Du auf eine echte Grafikerin nicht verzichten musst!

Sellergate - Onlineshop erstellen

Alles was Du brauchst, individuell vom Profi!

Sellergate - Onlineshop erstellen

Nicht von der Stange

Design

Individuelles Design vom Grafikerdesigner

mehr…

Sellergate - Onlineshop erstellen

Rechtlich abgesichert

Rechtstexte

Rechtstexte individuell erstellt von Anwaltskanzlei

mehr…

Sellergate - Onlineshop erstellen

Gut verbunden

Multichannel

Anbindung an viele Plattformen

mehr…

Sellergate - Onlineshop erstellen

Android und Apple

APP

Eigene Onlineshop-App für Android und Apple

mehr…

Sellergate - Onlineshop erstellen

www.mein-onlineshop.de

Eigene Domain

Du bist erreichbar mit deiner eigenen Domain

mehr…

Sellergate - Onlineshop erstellen

Verschlüsselt und Sicher

SSL

Zertifikat für Deinen Onlineshop

mehr…

Beratung

Neu aus unserem Blog

Persönliche Beratung

Erzähle uns von deiner Vorstellung. Lasse uns gemeinsam herausfinden, wie Du mit Sellergate erfolgreich werden kannst.

Sellergate - Onlineshop erstellenTel: +49 (0) 800 3303331*

Sellergate - Onlineshop erstellenTel: +49 (0) 6231 629 889 7

*kostenfrei aus dem deutschen Festnetz

Was ist der optimale Wert der Conversion Rate?

Wer als eigener Onlineshop Betreiber seine Online-Zahlen analysiert wird sich garantiert bei der einen oder anderen Auswertung, die Frage stellen: Was ist eigentlich eine gute Conversion Rate? Einen genauen Richtwert zu ermitteln, ist kaum möglich, da die Konvertierungsraten stark variieren und von vielen Faktoren abhängen, darunter Produktangebote, Zielgruppen, Preise und die definierten Ziele der Conversion. Entsprechend neigen die Variablen zum Umrechnen der erzielten Umwandlungsrate und dazu zu schwanken. Das renommierte [...]

Tipps & Tricks zum Content Optimieren für Suchmaschinen

Die Suchmaschinenoptimierung für E-Commerce Händler hängt mehr denn je von der inhaltlichen Relevanz ab. Wer als Onlinehändler nicht mit der Zeit geht, wird keine Ranking Erfolge generieren und somit keine Einnahmen, wovon letztlich ein eigener Onlineshop lebt. Das Kerngeschäft läuft über die organische Suche, ohne authentischen SEO-Content wird es schwer Erfolge zu verbuchen. Unsere Sellergate SEO-Cracks haben teilweise mehr als 20 Jahre Erfahrung in diesem Bereich und haben nicht zuletzt durch intuitive Kooperationen mit Google einen bemerkenswerten Erfahrungsschatz angereichert, den wir nun mit unseren eifrigen Enthusiasten beim Onlineshop erstellen zur Verfügung stellen möchten. Im Folgenden erwarten dich einige schlagfertige [...]

Informationspflichten für Bestellseiten im Onlinehandel

Das immer wieder Gerichtsprozesse gegen das Onlinehandels Imperium von Jeff Bezos geführt werden ist nichts Neues, aber dass am Ende der Gewinner nicht Amazon heißt, ist allerdings schon als mittlere Sensation zu bezeichnen. So geschehen in München am 4. April 2018 im Landgericht und am 31. Januar 2019 am Oberlandesgericht im Rechtsstreit: Wettbewerbszentrale vs. Amazon! Der Problemfall: Check-out Prozess bei Amazons Bestellseiten In diesem neuerlichen Fall ging es vor allem um Kenntlichmachung von kostenpflichtigen Bestellungen im Verlaufe des Check-out Prozesses über den Warenkorb. Hier war bis dato für die Richter im Verlauf des Bestellvorgangs nicht ersichtlich, ob der Verbraucher [...]

Mit Mastercard oder Visa online bezahlen ist seit Januar 2018 zuschlagsfrei

Im Bereich E-Commerce wird vorrangig auf die Kreditkarten Bezahlung gesetzt. Vor allem ist diese Zahlungsvariante beliebt bei Onlinehändlern, denn das Zahlungsverfahren ist besonders sicher. Kunden im Onlineshop geben zum Bestellablauf alle notwendigen Daten an, die über ein gesichertes Verfahren zur Bonitätsüberprüfung genutzt werden. Danach wird die Lieferung bearbeitet und versendet. Bei diesem sicheren Bezahlvorgang fallen jedoch stets Gebühren an die bisher an den Kunden weitergegeben wurden. Nach dem erfolgreichen Bestellablauf erscheint eine extra Position mit der erforderlichen Gebühr des Zahlungsinstitutes bzw. der Kreditkartenfirma auf der Rechnung. Seit Januar 2018 ist es für den Online-Shop-Betreiber nicht mehr erlaubt zum Abschluss [...]